Gymnasium Mittweida
Logo

Städtisches Gymnasium Mittweida

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Gymnasium Mittweida

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Stand 08/2016

Verhalten bei Amok-Lagen

am Städtischen Gymnasium Mittweida

 

§ 1 Verhalten bei Amok- Lagen

 

(1) Sollten Schüler und/oder Lehrer einen besonderen Notfall bemerken, ist die Schulleitung unverzüglich zu informieren, im Notfall auch per Handy (Tel.: 03727 – 22 20).

 

(2) Die Information erfolgt durch eine Durchsage über die Sprechanlage.

 

(3) Die Schüler verlassen nicht den Unterrichts- oder Aufenthaltsraum.

 

(4) Die Schüler suchen unter den Schülerarbeitstischen Deckung und bewahren Ruhe.

 

(5) Nur Verantwortliche und Einsatzkräfte, z. B. Schulleitung, Polizei, Feuerwehr, geben Entwarnung.

 

§ 2 Aufgabenverteilung bei Amok- Lagen

 

(1) Die Schulleitung/das Sekretariat informiert die Sächsische Bildungsagentur, den Schulträger und notwendige Rettungskräfte.

 

(2) Der Fachlehrer verschließt/versperrt den Unterrichtsraum von innen.

 

gez. Becker

Schulleiter

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.