Logo

Städtisches Gymnasium Mittweida

Französisch an unserer Schule

Bonjour!

 

An unserer Schule unterrichten drei Französischlehrer: Frau Müller, Herr Petersen und Herr Rösner. Fachkon-ferenzleiter ist Herr Petersen. Im Schuljahr 2014/15 unterrichtet außerdem die Referendarin Frau Döring (z.Zt. den Grundkurs 11).

 

 

Französisch kann ab der Klasse 6 als zweite Fremdsprache gewählt werden. In den Klassen 6, 7 und 8 wird diese Sprache vier Stunden und in den Klassen 8 und 9 drei Stunden in der Woche unterrichtet. In der Ober-stufe besteht die Möglichkeit, Französisch als Grundkurs oder als Leistungskurs zu wählen. Der Grundkurs umfasst drei Wochenstunden und der Leistungskurs fünf. Französisch kann im Grundkurs als mündliches oder auch als schriftliches Abiturfach gewählt werden.

 

Welche Bedeutung hat heute Französisch? Französisch zählt neben Englisch und Spanisch zu den wichtigsten Weltsprachen. In Europa wird Französisch natürlich in unserem Nachbarland Frankreich gesprochen. Aber auch in der Schweiz, Belgien und Luxemburg spielt Französisch eine unverzichtbare Rolle. Frankreich besitzt außerdem heute noch überseeische Gebiete, in denen Französisch Amtsprache ist: z.B. Guyana in Südamerika, die Karibikinseln Martinique und Gouadeloupe oder auch Neukaledonien und Tahiti. Als Amts-, Verkehrs- oder Unterrichtssprache ist Französisch in vielen Ländern Afrikas unverzichtbar: z.B. im Kongo, im Senegal, in der Elfenbeinküste, in Gabun, Marokko, Algerien oder Tunesien.

 

Französisch ist eine romanische Sprache, d. h. heißt, dass ihre Ursprünge im Lateinischen liegen. Wer Französisch gelernt hat, hat ganz sicher einen leichteren Zugang zu den verwandten Sprachen Italienisch, Spanisch oder Portugiesisch. Ein Beispiel mag dies verdeutlichen: Das Verb „kommen“ heißt auf Französisch „venir“. Die Ähnlichkeit in anderen romanischen Sprachen ist offensichtlich.

 

Französisch Italienisch Spanisch Portugiesisch Deutsch

 

venir venire venir vir kommen

Weitere Beispiele für die Ähnlichkeit dieser Sprachen untereinander:

 

Französisch Italienisch Spanisch Portugiesisch Deutsch
boire bere beber beber trinken
rire ridere reir rir lachen
arbre albero arbol arvore Baum
porte porta puerta porta Tür
grand grande grande grande groß
jeune giovanet joven jovem jung

In den Jahrgangsstufen 6 – 10 wird mit dem Unterrichtswerk À plus aus dem Cornelsen-Verlag gearbeitet. Dabei sollen die mündliche und schriftliche Textproduktion sowie das Lese- und Hörverstehen gleichermaßen gefördert werden. In der Oberstufe werden das Lehrwerk Horizons von Klett und Lektürehefte verwendet. Zur Lektüre gehören Sach- und literarische Texte, z.B. zu den Themen „Les médias“, „Les jeunes“, „La francophonie“, „Les relations franco-allemandes“. Ziel des Französischunterrichtes ist aber nicht nur das Erlernen dieser Sprache, sondern auch die Vermittlung interkultureller Kompetenz: Landeskunde (Geschichte, Geographie), Esskultur, soziale Wirklichkeit in diesem für Deutschland so bedeutsamen Nachbarland bzw. in den von der französischen Kultur geprägten Gebieten in Afrika, Amerika und Ozeanien. Diesem Zweck dient auch der Schüleraustausch, den unser Gymnasium mit der Partnerschule in Genf durchführt. In diesem Sinne wünscht der Fachbereich Französisch allen Schülerinnen und Schülern viel Freude und ein gutes Gelingen. Und hier noch ein wichtiges Anliegen unseres Fachbereiches: Nous aimerions que vous ayez beaucoup deplaisir en apprenant la langue française. À tout à l’heure!

 

 
 

Inhalte

Inhalte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok